Passionierter Onlineshop für Tauchlampen sucht Nachfolger

Das Unternehmen

Das vor knapp 20 Jahren als Limited gegründete und seit 2018 als GmbH bestehende Unternehmen entwickelt und verkauft Tauchlampen. Aus einem Mangel an passenden Produkten hat der Eigentümer einen Prototyp für seine Reisen entwickelt. Das Ergebnis war so gut, dass sehr bald die ersten Anfragen auch von außerhalb seines Netzwerks kamen. So entstand ein Business, das bis heute ohne digitale Werbemaßnahmen läuft und weiter wächst. 

Der Wachstum beruht auf Weiterempfehlung sowie auf Stammkunden. Lohnenswert für die Neukundenakquise sind Auftritte als Aussteller auf speziellen Messen. 

Durch einen Ausbau der bereits bestehenden Internetpräsenz kann die Neukundenakquise (insbesondere unter Anwendung von SEO und SEA) deutlich vorangetrieben werden.

Der Inhaber lässt seit Beginn seiner Unternehmung alle Teile in Deutschland bzw. Europa produzieren und montiert jede Lampe selbst von Hand. 

Die Mehrheit seines Umsatzes generiert er im B2B-Sektor, unter anderem mit Kunden wie Tauchbasen in Ägypten oder auf den Kanarischen Inseln. Auch Organisationen der Seefahrt bestellen immer wieder Lampen. Nur 30% etwa sind Privatkunden, die meisten von ihnen Hobby-Taucher. 65% des Gesamtumsatzes kommen aus Deutschland.

Der Inhaber hat sein System als Marke schützen lassen. Mit seiner Idee der modularen Tauchlampe ist er damit bis heute konkurrenzlos auf dem Markt.

Zum Produkt:

Die Lampen sind als Baukastensystem entwickelt worden um die Vielzahl an Anforderungen mit einer Lampe meistern zu können. Trotz geringer Größe und Gewicht eignet sich die Lichtstärke der LEDs sogar für Unterwasserfotografie und -videoaufnahmen in heimischen Seen.

Auch für 2021 gibt es neue Module. Darüber hinaus bedient der Inhaber auch Trends wie Unterwasser-Go-Pros. 

Der Kunde braucht nur eine Lampe als Grundausstattung und kann dann je nach Anforderung die Aufsätze mit verschiedenen Licht- oder Akkustärken in wenigen Minuten selbst wechseln.

Arbeitssetting und Umfang

Der Inhaber arbeitet eine Vier-Tage-Woche und wird für Bürotätigkeiten von seiner Ehefrau unterstützt. 

Für die Montage der Lampe benötigt der Inhaber etwa fünf Minuten. Reparaturen und technische Upgrades sind inklusive im Kaufpreis.

Die Einzelteile werden aus Deutschland und Nachbarländern zu ihm geliefert.

Da es möglich ist die Einzelteile bei den Herstellern zu lagern, reicht eine Arbeitsfläche von ca. 55qm für die anfallenden Arbeiten und Lagerkapazitäten.

Es besteht außerdem eine Kooperation mit den Herstellern, dass Gefahrgut wie Akkus auf Abruf bestellt werden kann.

Die Geschäftsbeziehungen zu den Herstellern bestehen zum Teil schon seit fünfzehn Jahren.

Zur Übergabe:

Das Unternehmen soll aus Altersgründen verkauft werden. Mit dem Unternehmensgründer verlässt auch die Ehepartnerin, die bislang im kaufmännischen Bereich unterstützend für das Unternehmen tätig war, den Betrieb, was die Neueinstellung einer 450 €- Kraft erforderlich machen wird.

Der neue Standort ist flexibel. Teile der Einarbeitung finden noch am alten Standort statt, anderes ist ortsunabhängig möglich.

Dokumente

Jahresabschlüsse
  • Eröffnungsbilanz

    Eröffnungsbilanz

  • Jahresabschluss 2018

    Jahresabschluss 2018

  • Jahresabschluss 2019

    Jahresabschluss 2019


Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • BWA 2018

    BWA 2018

  • BWA 2019

    BWA 2019

  • BWA 2020

    BWA 2020

  • BWA 03/2021

    BWA 03/2021


Sonstige Dokumente
  • Bewertung

    Bewertung

Lukas Kapp Ihr zuständiger Ansprechpartner

Lukas Kapp Analyst für Unternehmensnachfolge

  • Festnetznummer: 0211 41746192
  • Handynummer: 01579 2480992
  • Telefax: 0211 41746140
  • E-Mail:
  • Rückrufservice: