Mobiler Pflegedienst aus dem Hessischen Raum sucht Unternehmensnachfolge vom Fach

Zum Unternehmen:

Der inhabergeführte Pflegedienst wurde vor zehn Jahren im Raum Rhein-Main gegründet. 

Die derzeitige Eigentümerin möchte sich gerne beruflich umorientieren.

Durch stetige Weiterentwicklung verfügt das Unternehmen über acht Mitarbeiter. Die Mitarbeiterstruktur sollte in Anbetracht der guten Auftragslage perspektivisch jedoch weiter ausgebaut werden. 

Das Team des Pflegedienstes setzt sich aus drei examinierten Fachkräften, vier angelernten Altenpflegern und einer ausgebildeten Betreuungsfachkraft zusammen. Das Unternehmen ist als Ausbildungsbetrieb zugelassen. Diesbezüglich besteht eine Kooperation mit einer Altenpflegeschule. Aktuell gibt es jedoch keinen Azubi in der Ausbildung im Betrieb.

Ein Großteil des Umsatzes wird durch die Grundpflege generiert. Die Kosten für die Aufträge werden hauptsächlich von den Krankenkassen getragen. Es bestehen Rahmenverträge mit allen Krankenkassen.

Räumlichkeiten & Fuhrpark

Das Unternehmen verfügt am Standort über über 115 Quadratmeter Nutzfläche. Diese unterteilt sich in drei Büroräume, eine Küche, Sanitäranlagen sowie Empfangsräume für Kunden. Ebenso gehört ein Stellplatz im Hof zu den Räumlichkeiten.

Seit zehn Jahren ist dieser Standort die Heimat des Unternehmens. Selbstverständlich kann der Mietvertrag vom neuen Eigentümer übernommen werden.

Das Unternehmen verfügt über vier firmeninterne Fahrzeuge:

    -    Fahrzeug 1 (Renault Twingo)

    -    Fahrzeug 2 (Renault Twingo)

    -    Fahrzeug 3 (Renault Twingo)

    -    Fahrzeug 4 (Renault Twingo)

Werbung

Das Unternehmen verfügt über eine Werbekampagne auf einem örtlichen Stadtbus. 

Ebenso verfügt das Unternehmen über eine individuelle Autowerbung auf den hauseigenen PKWs.

Erweiterungspotenzial ist vorhanden. Durch gezielte Marketingaktionen für Neukundengewinnung lässt sich der Umsatz steigern.

Folgende Marketingaktionen könnte sich die aktuelle Unternehmerin vorstellen:

   -    Flyer-Werbung

   -    Zusammenarbeit mit Kurzeit-Pflegestellen

   -    Erweiterung der Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern

   -    Erweiterung der Zusammenarbeit mit Physiotherapiepraxen

   -    Erweiterung der Zusammenarbeit mit Ärzten 

Übergabe

Die Ausbildung in einem der folgend genannten Berufe ist Pflicht, um das Unternehmen erfolgreich fortzuführen:

a)  Gesundheits- und Krankenpfleger

b) Kindergesundheits- und Krankenpfleger oder

c) Altenpfleger

Ebenso muss eine PDL-Ausbildung vorliegen.

Der derzeitigen Eigentümerin ist eine saubere Übergabe sehr wichtig, so dass eine Einarbeitungszeit selbstverständlich gegeben wird. 

Eine Übergangszeit für eine fachgerechte PDL-Ausbildung ist ebenso durchaus vorstellbar.

Darüber hinaus kann sich die Unternehmerin einen Beratervertrag vorstellen. Dies ist jedoch für den neuen Eigentümer optional verhandelbar.

Dokumente

Einnahmenüberschussrechnung
  • Einnahmenüberschussrechnung 2017

    Einnahmenüberschussrechnung 2017

  • Einnahmenüberschussrechnung 2018

    Einnahmenüberschussrechnung 2018

  • Einnahmenüberschussrechnung 2019

    Einnahmenüberschussrechnung 2019


Sonstige Dokumente
  • Mietvertrag

    Mietvertrag

  • Kalkulation Unternehmensbewertung

    Kalkulation Unternehmensbewertung

  • Fuhrparkliste

    Fuhrparkliste

Christoph Brauckmann Ihr zuständiger Ansprechpartner

Christoph Brauckmann Analyst für Unternehmensnachfolge

  • Festnetznummer: 0211 41746191
  • Handynummer: 01579 2480991
  • Telefax: 0211 41746139
  • E-Mail:
  • Rückrufservice: