Exklusiver Raumausstatter/Inneneinrichter in starker Tourismusregion

Hintergrund

Zum Verkauf steht ein modernes Raumausstatterunternehmen im touristenreichen Allgäu mit neun Angestellten in der zweiten Inhaberfolge und mit 50 Jahren Erfahrung und Namen am Ort, in der Region und darüber hinaus. 

Das Unternehmen hat sich weit um seinen Standort herum einen guten Namen aufgebaut. Der Unternehmensname hat Markenwert. Die klare Empfehlung ist daher, den Unternehmensnamen auch bei Übernahme beizubehalten, um weiter von dem guten Renomée und dem hohen Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu profitieren.

Der nächste annähernd vergleichbare Mitbewerber ist rund 90 km von dem hier präsentierten Raumausstattungsunternehmen entfernt. Durch eine gezielte Akquise sowohl im B2B- als auch im B2C-Segment liegt hier demnach weiteres Potenzial für weitere, zukünftige Umsatzsteigerungen.

Das Unternehmen befindet sich seit 1999 unter der Geschäftsführung des derzeitigen Inhabers und hat sich in den vergangenen Jahren von einem ursprünglichen Mitnahme-Teppichhaus zu einem hochwertigen Raumausstattungsunternehmen entwickelt, das inzwischen als Fachberater exklusiver Produktlinien zertifiziert ist und exklusiv für renommierte Produkthersteller und Möbeldesigner im süddeutschen Handelsraum tätig ist.

Das Unternehmen wurde zwischen 2017 und 2019 aufwändig mit Investitionskosten in Höhe von 120.000 € modernisiert.

Im Zuge der Umstrukturierungsmaßnahmen hat sich die Klientel des Unternehmens verändert. Durch den Wechsel des Kundenkreises hat das Unternehmen eine deutliche Aufwertung erfahren. Es werden seither höherpreisige und hochwertigere Aufträge mit steigenden Auftragsvolumina an das Unternehmen vergeben.

Mit Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen konnte im Geschäftsjahr 2019 ein deutliches Umsatzplus in Höhe von rund 14 % gegenüber den Geschäftsjahren 2016 und 2017 und in Höhe von 33,92 % gegenüber dem Vorjahr 2018 sowie erstmalig eine Umsatzgröße im siebenstelligen Bereich erwirtschaftet werden. Trotz Corona-Pandemie und einem sechsmonatigen Lockdown hat sich der Umsatz im Geschäftsjahr 2020 - nicht zuletzt auch aufgrund der hohen Flexibilität und Kreativität vonseiten der Geschäftsführung und Mitarbeiter - im siebenstelligen Bereich halten können. So wurde zu der im Zuge der Umstrukturierung neu aufgesetzten, ansprechenden und informativen Internetpräsenz eine Click- & Collect-Seite installiert. Durch die optimale Ausnutzung der vorhandenen und verfügbaren Betriebsfläche mit Innen- und Außenbereich, konnten im 500 qm großen Innenhof Beratungsecken/eine Wintergartenberatung eingerichtet werden, die die Wiederaufnahme des Unternehmensbetriebs im Anschluss an einen ersten Lockdown zeitnah ermöglichte. Darüber hinaus wurden Social-Media-Kanäle für die gezielte Vermarktung genutzt. 

Im Geschäftsjahr 2021 wurden Umsätze in Höhe von 1,2 Millionen Euro sowie ein normalisierter Gewinn (nach Unternehmerlohn und Mietzins) in Höhe von 123.000 € erwirtschaftet. Auch die Geschäftszahlen des laufenden Geschäftsjahres unterstützen die Prognose einer weiteren positiven Unternehmensentwicklung.

Der Verkäufer wünscht eine Kaufpreisgestaltung auf Basis des normalisierten Gewinns (EBITDA normalisiert) 2021 und eines Multiples in Höhe von 3,673. Im Kaufpreis inbegriffen ist die gesamte Betriebs- und Geschäftsausstattung, inkl. des leistungsstarken Maschinen- und Werkzeugparks sowie der Fuhrparks des Unternehmens. Sämtliche Lagerbestände, Ausstellungsstücke und Dekorationsmaterialien im Wert von 120.000 € sowie das hochwertige Interieur sind ebenfalls Bestandteil der Veräußerung.

Das Unternehmen wird mit fünf handwerklichen Mitarbeitern plus zwei Teilzeit- und einer Vollzeitangestellten im Verkauf sowie einer Auszubildenden zur Raumausstatterin im dritten Lehrjahr betrieben. Darüber hinaus ist eine Näherin auf 450 €-Basis im Unternehmen beschäftigt. Es besteht ein solides Netzwerk aus Subunternehmen und Handwerksfirmen verschiedener Gewerke, das bei Bedarf für verschiedene Tätigkeiten im Rahmen von an das Unternehmen vergebenen Aufträgen herangezogen werden kann und ein profitables Geschäftsmodell gewährleistet. Für Elektroarbeiten und Handwerkstätigkeiten, die die vorhandenen Betriebskapazitäten übersteigen, bestehen stabile Kooperationen mit regionalen Fach- und Meisterbetrieben. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit einer regionalen Baufirma.

Die vorhandenen Mitarbeiter sind gut in die betrieblichen Abläufe eingearbeitet und ein eingespieltes Team. Ein/e Unternehmensnachfolger/in kann auf die langjährige Kompetenz der Mitarbeiter*innen des Unternehmens zurückgreifen. Eine Vertretung in Zeiten von Abwesenheit des Geschäftführers durch das vorhandene Personal ist möglich.

Grund der Veräußerung ist die angestrebte Unternehmensnachfolge aus Alters- und Gesundheitsgründen.

Dem Unternehmensinhaber ist es wichtig, dass das Unternehmen nach dem investierten Herzblut und den getätigten finanziellen Investitionen fortgesetzt wird und ein/e Nachfolger/in das bestehende Potenzial des Unternehmens weiter ausschöpft. Die Grundlage hierfür wurde in den Jahren zwischen 2017 und 2019 durch einen umfassenden Umbau, Restrukturierungsmaßnahmen und eine gezielte Akquisetätigkeit geschaffen und muss lediglich fortgesetzt werden. Mit dem Unternehmensverkauf verlässt die in Vollzeit im Verkauf und Marketing tätige Lebenspartnerin des Geschäftsführers und leitende Angestellte ebenfalls das Unternehmen. Die Neueinstellung eines/r Mitarbeiters/in, die den bisherigen Aufgabenkreis übernimmt, wurde kalkultorisch berücksichtigt. 

Kundenstruktur

Rund 70 % der Kunden des Unternehmens sind Besitzer von Ferienwohnungen im gesamten süddeutschen Raum. Das Kundeneinzugsgebiet beträgt hier je nach Auftragsgröße bis zu 250 km um den Unternehmensstandort und geht über die deutschen Landesgrenzen hinaus. Weitere typische Kunden stammen aus der Gastronomie und Hotelerie. Für diese Kunden übernimmt das Unternehmen die vollständige Einrichtungsberatung und Innenausstattung. Im Zuge eines Großauftrags wurden beispielsweise fünf Hotels einer Hotelkette vollständig neu eingerichtet und ausgestattet. Im laufenden Geschäftsjahr 2021 ist es dem Unternehmen zudem geglückt, einen weiteren, langfristig ausgelegten Großauftrag mit einem ansässigen Festspielhaus abzuschließen, der die Planung und Durchführung der schrittweisen, vollständigen Renovierung und Neuausstattung des gesamten Hauses beinhaltet (inkl. Bodenbelägen, Bestuhlung und Vorhängen). Zudem ist das Unternehmen (Sponsor-)Partner einer Musical-Weltpremiere.

Derzeit werden 40 % des Umsatzes durch gewerbliche Kunden generiert. Die restlichen 60 % werden im Privatkundensegment erwirtschaftet. Es besteht ein Stammkundenanteil von 50 % am Gesamtumsatz. Neukunden werden vorwiegend durch die Weiterempfehlung zufriedener Kunden (z.B. Bauunternehmer, Verwaltungsfirmen und Immobilienberater, aber auch Privatkunden, die das Unternehmen in Ihrem Umfeld bewerben) oder aufgrund des ansprechenden, informativen Internetauftritts und der sehr guten Google-Bewertungen auf das Raumausstattungsunternehmen aufmerksam. 

Durch seine gut gewählte Betriebsfläche und einem ansprechenden und repräsentativen Außenbereich mit wiederkehrenden Marketingevents wird ein nicht unbeachtlicher Teil späterer Kunden auch im Vorbeifahren auf das Unternehmen aufmerksam und stattet dem Unternehmen so seinen ersten Besuch ab. Vor Ort dekoriert das Unternehmen in einer Kooperation die Fenster einer Modeboutique, die z.T. den Abverkauf übernimmt und interessierte Kunden an das Unternehmen vermittelt. Durch die Hinzunahme einer freiberuflich tätigen Floristin ab Oktober 2021 in einem Teil der Betriebsräume des Unternehmens sollen Synergieeffekte erschlossen werden.

Mit der Änderung des Kundenkreises im Anschluss an die Restrukturierungsmaßnahmen in den Jahren 2017 und 2018 konnte die Höhe der ausgestellten Rechnungen bei sämtlichen Produktgruppen und allen Dienstleistungen signifikant gesteigert werden. Die Tendenz im Unternehmen geht in Richtung immer größer werdender und wiederkehrender Aufträge, die an das Unternehmen (durch zufriedene Bestandskunden) herangetragen werden (z.B. regelmäßiges "Aufpimpen"/dekoratives Auffrischen von Hotelzimmern mit einer durchschnittlichen Rechnungshöhe von 2.000 € je Zimmer, Bodenbeläge mit einer durchschnittlichen Rechnungshöhe zwischen 7.000 € und 10.000 €, Markisen mit einer durchschnittlichen Rechnungshöhe von 3.500 €, Bedachungen mit einer durchschnittlichen Rechnungshöhe zwischen 20.000 € bis 30.000 €).

Dienstleitungs- und Tätigkeitsprofil des Unternehmens

Das Raumausstattungsunternehmen hat seinen Mitnahmemarkt-Charakter vollständig hinter sich gelassen und sich ein exklusives Image geschaffen, das weit über die Region hinaus bekannt ist. Auftragsanfragen können telefonisch, per eMail oder per Chat über den neu aufgesetzten und informativen Internetauftritt an das Unternehmen gestellt werden. Die persönliche und individuelle Kundenberatung und Kundenbetreuung hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Höchste Kundenzufriedenheit ist das Ziel. Die sehr positiven Bewertungen des Unternehmens und der exklusive Kundenkreis mit wiederkehrenden (Groß-)Aufträgen, die an das Unternehmen gestellt werden, attestieren dem Unternehmen höchste Produkt-, Dienstleistungs- und Beratungsqualität, Freundlichkeit und Kundenorientierung.

Seit 2016 hat das Unternehmen Möbel in sein Produktportfolio aufgenommen. Seit 2017 vertreibt das Unternehmen exklusiv im süddeutschen Raum Produkte eines der größten spanischen Möbelhersteller, bei dem jedes Polstermöbelstück eine individuelle Fertigung und ein Unikat darstellt. Ein Konfigurationsprogramm für Kundenbestellungen steht vor Ort zur Verfügung. Um Produkte dieses exklusiven Polstermöbelherstellers zu beziehen, wenden sich regelmäßig auch Kunden aus Österreich, der Schweiz oder Italien an das Unternehmen.

Das Unternehmen ist darüber hinaus als Fachberater für diverse namhafte Möbel- und Produktdesigner im Bereich der Innenausstattung zertifiziert und ist als Fachgeschäft für Markenmarkisen für Gastronie und Hotelerie gelistet. 

Das Unternehmen hält stets aktuelle Kollektionen für seine Kunden bereit, die in einer ansprechenden Weise und auf höchstem Niveau zu präsentiert werden. Ausstellungsstücke werden nach Ablauf der Saison kostenreduziert abverkauft, um Platz für die nächste Kollektion zu schaffen.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsspektrum, darunter

  • Gardinen und Vorhänge,
  • Fensterdekoration,
  • Sicht- und Sonnenschutz,
  • Markisen,
  • Bodenbeläge,
  • Bedachungen,
  • Maß- und Polsterarbeiten, Tapeten sowie
  • exklusive Designer-Möbel für den Innen- und Außenbereich (z.B. Gartenmöbel) an.

Die Produktpalette ist vielfältig und vielseitig. Neben hochwertigen Parkett-, Laminat-, Vinyl- und Teppichböden bietet das Unternehmen Naturböden aus Kork und/oder handgefertigte, exklusive Webteppiche an.

Im Bereich Sonnen- und Sichtschutz findet sich ein umfangreiches Portfolio aus Plissées, Rollos und Jalousien.

Neben Wandpaneelen, Fototapeten und Tapetenhighlights bietet das Unternehmen neben allgemeinen Tapezierarbeiten auch Stuck im Innenbereich an.

Im Bereich Gardinen bietet das Unternehmen ein umfassendes Produktportfolio mit Näh- und Montageservice an.

Ob natürlicher Charakter oder elegantes Wohnambiente - das Unternehmen ist in der Lage, auf Kundenwünsche individuell einzugehen und für jeden Raum in enger Orientierung an den Kundenwünschen die optimale Raumlösung und ein Ambiente zu schaffen, in dem man sich wohl fühlt.

Betriebs- und Geschäftsausstattung

Das Unternehmen verfügt über einen leistungsstarken Maschinen- und Werkzeugpark mit einem Zeitwert zwischen 40.000 € und 50.000 €. Darüber hinaus existiert ein Warenbestand in Höhe von rund 120.000 €, der ebenfalls im Rahmen des Unternehmensverkaufs an den/die Nachfolger/in abgegeben werden soll. Dieser umfasst neben der Ausstellungskollektion diverse Dekorationsartikel, Vorhänge, Stoffe, Muster und Möbel.

Der Fuhrpark umfasst derzeit zwei Mercedes Transporter, einen Opel Kastenwagen sowie ein Geschäftsführerfahrzeug (Elektrofahrzeug, Hyundai). Der Opel Kastenwagen befindet sich in Firmenbesitz. Die restlichen Fahrzeuge sind geleast. Das Leasing eines der Mercedes Transporter endet im Oktober 2021. Das Geschäftsführerfahrzeug steht einem/r Nachfolger/in weiterhin zur Verfügung.

Die Betriebs- und Geschäftsausstattung, insbesondere das Interieur des Geschäftslokals, ist als sehr hochwertig zu bezeichnen. Ein/e Nachfolger/in kann den Betrieb durch die vorgetätigten Investitionen im Zuge der Renovierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen ohne weitere zwingende Investitionen unmittelbar übernehmen.

Die Betriebsfläche setzt sich aus zwei Gebäuden (einem Haupt- und einem Nebengebäude) mit einem 500 qm großen Innenhof zusammen, in dem sich die ansprechende Gartenmöbelausstellung des Unternehmens befindet und in der zwischenzeitlich verschiedene Beratungsecken eingerichtet wurden, um den Unternehmensbetrieb coronaauflagenkonform fortsetzen zu können.

Im Hauptgebäude finden sich 260 qm Verkaufsfläche. Darüber hinaus gibt es einen 100 qm großen Ausstellungsraum, der speziell für die Ausstellung der neuesten Möbelkollektionen genutzt wird und stets mit viel Liebe zum Detail und in sehr hochwertiger Weise gestaltet und dekoriert wird. Es stehen zwei Büroarbeitsplätze, eine Mitarbeiterküche sowie ausreichend Lagerflächen/-räumlichkeiten zur Verfügung. Vor dem Geschäftslokal befindet sich ein Kundenparkplatz mit fünf bis zehn Stellplätzen.

Durch die infrastrukturell sehr gute Lage in Sichtweite einer befahrenen Landstraße in Kombination mit der ansprechenden und werbewirksamen Innenhof- und Außenausstellungsgestaltung wird das Raumausstattungsunternehmen immer wieder auch von "Laufkundschaft" entdeckt und spontan aufgesucht.

Durch den fehlenden Mitbewerb ergibt sich für das Unternehmen ein sehr großes Kundeneinzugsgebiet, das durch gezielte Akquise weiter erschlossen werden kann. 

Eine qualifizierte Einarbeitung am Unternehmensstandort kann nach Vereinbarung individuell auf Wunsch erfolgen. In diesem Zuge soll das gesamte Unternehmensnetzwerk an den/die Unternehmensnachfolger/in übergeben werden. Hierzu zählen neben der wachsenden Kundenkartei auch die Kontakte zu den bestehenden Kooperations- und Partnerfirmen, Lieferanten sowie Subunternehmen. Der derzeitige Unternehmensinhaber ist bereit, eine/n Nachfolger/in umfassend an seinem langjährigen Wissen in der Branche und in der Region teilhaben zu lassen.

Das Unternehmen eignet sich neben der direkten Unternehmensnachfolge auch als Zukaufsobjekt und für die Erweiterung/Erschließung eines neuen Standorts für ein bereits bestehendes Unternehmen in der Branche oder ein branchenverwandtes, beispielsweise handwerkliches Unternehmen, mit dem sich Synergien herstellen lassen.

Auswirkungen der Corona-Pandemie, Potenzial, Unternehmensbewertung

Durch die große Flexibilität und Kreativität der Geschäftsführung konnte das in 2019 begonnene Wachstum (+33,92 %) auch im Corona-Jahr 2020 aufrechterhalten und die Umsätze trotz Lockdowns stabil gehalten werden. Im Geschäftsjahr 2021 zeigt sich nun weiteres Wachstum im Unternehmen. Die Umsatzerwartung für 2021 beträgt 1,5 Millionen Euro. Die Erwartung des normalisierten EBITDA beläuft sich auf 150.000 € bis 170.000 €.

Ein langfristiges Mietverhältnis sichert den Unternehmensstandort.

Das Potenzial des Unternehmens ist groß. Durch den derzeitig exklusiven Vertrieb namhafter und renommierter Möbeldesigner, einen Unternehmensstandort in einer beliebten und frequentierten Ferienregion Süddeutschlands sowie einem fehlenden, vergleichbaren Mitbewerb im Umkreis von 90 km bieten sich einem/r Nachfolger/in zahlreiche Möglichkeiten, das angestoßene Wachstum des Unternehmens durch gezielten Vertrieb und gut platzierte Marketingmaßnahmen sowohl im B2B- als auch im B2C-Segment fortzusetzen.

Ein langjähriger Personalstamm mit umfangreichem Fachwissen und Kenntnis über die betrieblichen Abläufe steht einem/r Unternehmensnachfolger/in unmittelbar zur Verfügung. Der neu akquirierte, auf mehrere Jahre ausgelegte Großauftrag mit dem ansässigen Festspielhaus sichert bereits zum jetzigen Zeitpunkt einen nennenswerten Anteil der zukünftigen Einnahmen des Unternehmens, was die Planungssicherheit für eine/n Nachfolger/in signifikant erhöht. Darüber hinaus besteht ein fester Kundenstamm, der dem Unternehmen wiederkehrend Aufträge einbringt (50 %).

Großes Potenzial bietet die personelle Aufstockung, insbesondere im handwerklichen Bereich. Ein weiterer Mitarbeiter wurde im Oktober 2021 durch das Unternehmen bereits eingestellt.

Darüber hinaus kann auch eine Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsportfolios dem Unternehmen weiteres Umsatzwachstum einbringen.

Mit dem Kauf erwirbt ein/e Nachfolger/in ein modernes, hochwertig ausgestattetes Unternehmen mit langjähriger Tradition am Ort, einem sehr guten Renomée über die Region des Unternehmensstandortes hinaus, exklusiven Produkten und einer gleichzeitig hohen Planungssicherheit  auf Basis langfristig abgeschlossener und bestehender Verträge und Aufträge. Es besteht erhebliches Potenzial, das Unternehmen und die angestoßenen positiven Entwicklungen im Unternehmen weiter auszubauen. 

Dokumente

Jahresabschlüsse
  • Jahresabschluss 2018 (verschlüsselt)

    Jahresabschluss 2018 (verschlüsselt)

  • Jahresabschluss 2019 (verschlüsselt)

    Jahresabschluss 2019 (verschlüsselt)

  • Jahresabschluss 2017 (verschlüsselt)

    Jahresabschluss 2017 (verschlüsselt)

  • Jahresabschluss 2020 (verschlüsselt)

    Jahresabschluss 2020 (verschlüsselt)


Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • BWA Januar bis Dezember 2020 (verschlüsselt)

    BWA Januar bis Dezember 2020 (verschlüsselt)

  • BWA Januar bis April 2021 (verschlüsselt)

    BWA Januar bis April 2021 (verschlüsselt)


Sonstige Dokumente
  • Unternehmensbewertung, Kalkulation

    Unternehmensbewertung, Kalkulation

  • Personalübersicht

    Personalübersicht

  • Gesellschaftervertrag

    Gesellschaftervertrag

  • Vermögensaufstellung

    Vermögensaufstellung

Dr. Isabell Ofer Analyst für Unternehmensnachfolge

  • Festnetznummer: 0211 41746194
  • Handynummer: 01579 2480994
  • Telefax: 089 215373076
  • E-Mail:
  • Rückrufservice: