Dienstleister im Bereich Arbeitssicherheit sucht Unternehmensnachfolge

Das Unternehmen

Das zu veräußernde Unternehmen setzt sich aus einem Ingenieurbüro und einer GmbH zusammen und ist seit 2005 im Bereich des Arbeitsschutzes mit der Gestellung von Fachkräften für Arbeitssicherheit und in der Baubiologie mit der Untersuchung von Wohnungen und Häusern tätig.

Das Unternehmen wird derzeit durch den Unternehmensinhaber in Kooperation mit Freelancern, die nach Bedarf herangezogen werden, sowie der Ehepartnerin betrieben.

Das Unternehmen soll aus Alters-Gründen veräußert werden. Eine umfassende Einarbeitung in den Unternehmensbetrieb mit Übergabe sämtlichen Betriebs-Knowhows und des bestehenden Netzwerkes ist gewährleistet. Mit dem Unternehmensgründer verlässt auch die Ehepartnerin, die bislang im kaufmännischen Bereich unterstützend für das Unternehmen tätig war, den Betrieb, was die Neueinstellung einer 450 €- Kraft durch den/die Nachfolger/in erforderlich machen wird.

Für die Unternehmensübernahme benötigt ein/e Nachfolger/in die Qualifikation "Arbeitssicherheitsfachkraft", welche im Rahmen eines dreimonatigen Kursangebots beim TÜV erworben werden. Es ist kein ingenieurswissenschaftliches oder baubiologisches Studium für die Unternehmensnachfolge erforderlich.

Dienstleitungs- und Tätigkeitsprofil des Unternehmens

Im Bereich des Arbeitsschutzes übernimmt das Zielunternehmen alle gesetzlich geforderten Aufgaben der Arbeitssicherheit. Dies erfolgt u.a. auch auf Baustellen als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo). Im Bereich Baubiologie untersucht das Unternehmen Wohnungen und Häuser auf Schimmel, Wohngifte und E-Smog. 

Seinen Hauptumsatz (80 - 85 %) generiert das Unternehmen im Bereich der Arbeitssicherheit. Es bestehen langjährige vertragliche Verhältnisse zu vielen Unternehmen und Kommunen, so dass ein Grundauftragsbestand ständig vorhanden ist. Drüber hinaus besteht eine langjährige Bindung zu einem Großkunden mit großen Umsatzzahlen.

Der Auftragsbestand ist bis Mitte 2022 gesichert.

Das zu veräußernde Unternehmen ist seit vielen Jahren in diesem Bereich tätig und hat sich bei vielen großen Firmen einen Namen verschafft. Diese Firmen greifen immer wieder auf das große und umfangreiche Fachwissen des Unternehmens zurück. Dies garantiert, dass auch in Zukunft mit einer dauerhaften Auslastung des Betriebs gerechnet werden kann. 

Das Potential

Das Unternehmen ist seit 2005 am Markt etabliert und bietet seinen Kunden ein umfassendes Dienstleistungsspektrum und Beratungen mit hoher Fachkompetenz. Der Unternehmer schätzt seinen Betrieb als krisensicheres Geschäft ein, da der Bedarf stets vorhanden und die Nachfrage hoch ist. Betriebe die unter Vertrag stehen, sind sehr sichere Einnahmen, da sie jedes Jahr wieder betreut werden müssen und daher den Unternehmen jedes Jahr erneut sichere Einnahmen bringen.

Aus Altersgründen wurden die Anzahl der angenommenen Aufträge im vergangenen Geschäftsjahr vorläufig zurückgefahren und das Marketing reduziert. Durch Weiterempfehlung sowie aufgrund des informativen Internetauftritts werden dennoch neben den bestehenden Bestandskunden weiterhin Neukunden auf das Unternehmen aufmerksam. Ein/e engagierte/r Nachfolger/in ist in der Lage, die Umsätze des Unternehmens zügig wieder auf das Vorniveau und darüber hinaus zu steigern.

Eine Erweiterung des Dienstleistungsspektrums oder die Integration in ein vorbestehendes Unternehmen mit einem ähnlichen Tätigkeitsprofil können saisonale Einflüsse und Umsatzrückgänge in den Wintermonaten durch geschlossene/pausierte Baustellen ausgleichen. Darüber hinaus ist gerade in den Wintermonaten das Anfrageaufkommen in der Baubiologie sehr hoch.

Das Unternehmen stellt weder hinsichtlich der erforderlichen Räumlichkeiten noch hinsichtlich der Betriebs- und Geschäftsausstattung große Anforderungen an eine/n Nachfolger/in. Als Betriebsfläche genügen ein Lager mit einer Fläche von circa 10-20 m² sowie ein kleines Büro. Als Fuhrpark ist ein Geländewagen für das Erreichen der Baustellen ausreichend. Neben der Anschaffung eines Betriebs-KfZ erwarten eine/n Nachfolger/in bei Unternehmensübernahme keine weiteren Anschaffungen und Investitionskosten.

Großes Potenzial liegt in der personellen Aufstockung des Unternehmens, die die Annahme größerer Aufträge und einer größeren Anzahl von Aufträgen gewährleisten und damit das Umsatz- und Gewinnwachstum anstoßen kann.

Dokumente

Jahresabschlüsse
  • Jahresabschluss GmbH 2017

    Jahresabschluss GmbH 2017

  • Jahresabschluss IngB. 2017

    Jahresabschluss IngB. 2017

  • Jahresabschluss GmbH 2018

    Jahresabschluss GmbH 2018

  • Jahresabschluss IngB. 2018

    Jahresabschluss IngB. 2018

  • Jahresabschluss GmbH 2019

    Jahresabschluss GmbH 2019


Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • BWA 2017 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2017 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2017 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2017 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2018 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2018 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2018 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2018 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2019 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2019 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2019 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2019 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2020 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2020 GmbH Jahresübersicht inkl. SuSa

  • BWA 2020 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

    BWA 2020 IngB. Jahresübersicht inkl. SuSa

Lukas Kapp Ihr zuständiger Ansprechpartner

Lukas Kapp Analyst für Unternehmensnachfolge

  • Festnetznummer: 0211 41746192
  • Handynummer: 01579 2480992
  • Telefax: 0211 41746140
  • E-Mail:
  • Rückrufservice: