Florierender Onlinehandel und Direktkundenvertrieb für exklusiven Gastronomiebedarf sucht Nachfolger

Das Unternehmen

Bei dem zum Verkauf stehenden Unternehmen handelt es sich um einen 2008 gegründeten Handel für hochwertigen Gastronomiebedarf. Ursprünglich wurde das Unternehmen als Gastronomiebetrieb gegründet. Im Jahr 2019 wurde es dann um den eigenen Onlineshop mit dem Shop-System Woo-Commerce in Zusammenarbeit mit JTL WaWi ergänzt. 

Das Unternehmen steht seit seiner Gründung vor 12 Jahren für guten Geschmack und ein gehobenes Ambiente rund um das Thema geschmackvolle Präsentation von Speisen und Getränken. Es steht für die gehobene Tischkultur und sorgt mit seiner hochwertigen Auswahl und einem stets aktuellen Sortiment für Abwechslung auf dem Tisch, ob zu Hause oder im Restaurant.

Das Sortiment wird durch den Unternehmensinhaber stets in sachgerechter Weise an die Nachfrage und den Bedarf der Kundenseite angepasst.

Hierbei umfasst das Portfolio hauptsächlich Artikel für den gedeckten Tisch aus dem Sortiment eines weltweit bekannten und renommierten britischen Herstellers. Natürliche Farben, geschwungene Formen und ein rustikales Design sind das Markenzeichen der Geschirrelemente, welche jeden Esstisch bereichern und für Lebendigkeit sorgen. Die Geschirrelemente sind hierbei aufgrund der einzigartigen Töpferkunst nicht nur funktional, sondern auch dekorativ und sprechen neben der Nutzung für den gedeckten Tisch auch als Raumaccessoire Kunden sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich an.

Das Portfolio wird durch elegante und hochwertige Bestecke und Besteckserien ebenfalls hochwertiger Hersteller, Tischsets und Tischdecken und Accessoires für exklusive Raumlösungen ergänzt.

Insgesamt umfasst das Shop-Sortiment 500 Artikel, die für den B2C-Bereich regelmäßig auf Lager gehalten werden. Das Gesamtportfolio der beschaffbaren Produkte umfasst durch bestehende Kooperationen rund 30.000 Artikel, so dass auch Kundenwünsche "außerhalb des Regelfalls" auf Nachfrage unkompliziert und zeitnah bedient werden können.

Der Kundenbetreuung kommt im Unternehmen eine große Bedeutung zu.  Eine umfassende, fachkompetente Beratung und Kundenbetreuung ist fester Bestandteil des Unternehmenskonzepts. Die große Kundenzufriedenheit spiegelt sich in einem stetig wachsenden Kundenstamm mit einem großen Anteil an Bestandskunden (B2B: > 80 %, B2C: 50 %) und einer sehr guten Bewertung des Onlineshops (4,92 von 5 Sternen) wieder und hat in den vergangenen drei Geschäftsjahren zu einem überproportionalen Wachstum des Unternehmens und einer lukrativen Geschäftsentwicklung beigetragen.

Inzwischen gliedert sich das Unternehmen intern in ein Online- und Direktkundengeschäft. Hierbei stammen die Direktkunden fast ausschließlich aus der Gastronomie. Im Onlinegeschäft überwiegt der Privatkundenanteil. Seine Umsätze generiert das Unternehmen zu 50 % aus dem Direktvertrieb (B2B) und zu 50 % im B2C-Bereich. Die Hauptseller finden sich im Keramiksegment, für das sich das Unternehmen aktuell in abschließenden Exklusivitätsverhandlungen befindet und mit dessen Hersteller besonders günstige Konditionen im Bereich des Einkaufs bestehen, die ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis für die Kundenseite sowie eine steigende Gewinnmarge für das Unternehmen mit sich bringen.

Das Unternehmen hat sich in den letzten 12 Jahren unter dem Unternehmensgründer und seit 2013 unter seinem derzeitigen Unternehmensnamen ein gutes Renomée in der Branche geschaffen. Die Weiterempfehlungsrate insbesondere im gewerblichen Bereich ist hoch. Auch im Privatkundenbereich findet eine stetige Neukundenakquise mit einem Neukundenanteil um die 50 % statt.

Das Unternehmen soll aus privaten Gründen abgegeben werden. Um den Unternehmensbetrieb fließend und zeitnah übernehmen zu können, sollte ein/e Nachfolger/in idealerweise über Branchenerfahrung und Produktkenntnisse für den Vertrieb und Einkauf verfügen. Der derzeitige Inhaber steht einem/r Nachfolger/in für einen zu definierenden Einarbeitungszeitraum und darüber hinaus in beratender Funktion für die Übergabe des Unternehmensnetzwerkes (Lieferanten und Kunden) sowie für die Einarbeitung in das operative Geschäft und das Artikel- und Sortimentsportfolio zur Verfügung. Hinsichtlich der Unternehmensnachfolge liegt dem Unternehmensinhaber sehr am Herzen, eine/n Nachfolger/in zu finden, der das Unternehmen mit ähnlich großem Herzblut und Leidenschaft weiterführt, es weiter ausbaut und dem Unternehmen zur vollständigen Entfaltung seines Potenzials verhilft.

Kunden- und Auftragsstruktur

Das Unternehmen erfährt in den vergangenen drei Geschäftsjahren eine wachsende Nachfrage von Kundenseite. Im Jahr 2020 wurden insgesamt 1.524 Bestellungen getätigt (B2B und B2C). Der gesamtdurchschnittliche Bestellwert belief sich auf 339,78 €. Im Januar und Februar 2021 gab es bereits 45 Nachbestellungen von Kunden, die bereits 2020 bei dem Unternehmen eingekauft hatten. Es besteht eine konstante Kundenbindung insbesondere im B2B-Bereich.

Das Kundeneinzugsgebiet für den Direktvertrieb liegt im Umkreis von 40 km um den aktuellen Unternehmensstandort. Im Jahr 2019 gab es bereits Bestrebungen, den B2B-Bereich in eine gesonderte GmbH auszulagern. Aus persönlichen und personellen Gründen wurden beide Unternehmensbestandteile 2020 jedoch wieder in eine Personengesellschaft zusammengeführt. Der Ansatz kann unter personeller Aufstockung jedoch jederzeit wieder aufgegriffen werden und erlaubt damit eine größere Flexibilität hinsichtlich der Wahl des Unternehmensstandorts.

Im B2B-Bereich überwiegt die telefonische Bestellung (rund 90 %) gegenüber Onlinebestellungen, während sich im B2C-Bereich der umgekehrte Trend zeigt. Für telefonische Bestellungen, Beratung und Rückfragen der Kundenseite existieren feste Telefonzeiten, die auf der Shopseite veröffentlicht sind. 

Aufgrund der Lagerhaltung des Bestandssortiments können Kundenbestellungen über den Onlinevertriebsweg schnell, unkompliziert und direkt abgewickelt werden, was sich auch in der sehr guten Shop-Bewertung wiederspiegelt.

Neben dem eigenen modernen, hochwertig aufbereiteten Onlineshop (Neuaufsetzung: 2019), der stetig zur Neukundengewinnung beiträgt (2020: Neukundenanteil Paypal-Zahlungen 50 %) verfügt das Unternehmen über einen Ebay-Shop. Der Hauptkundenkreis befindet sich derzeit in Deutschland. Der Haupttraffic wird über Google Ads generiert (80%). Über den eigenen Onlineshop wurden 2020 45 % der Umsätze generiert. Weitere 6 % stammten aus Verkäufen über den Ebay-Shop. Die Paypal-Statistik verzeichnete für 2020 insgesamt 1.132 Transaktionen mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 158,00 € (+22 % gegenüber dem Vorjahr). Die Analyse aus Kreditkartenzahlungen ergibt einen durchschnittlichen Bestellwert von 248,16 € für das Jahr 2020. Die Werbekostenquote betrug im Jahr 2020 6,5 %, die Materialeinsatzquote lag bei 66,24 %. Die Ebay-Kosten werden anteilig durch entsprechend angepasste Verkaufspreise in den Ebay-Shops refinanziert. Im eigenen Shop stehen dem Kunden Kreditkartenzahlungen sowie Paypal und Klarna als Paymentprovider zur Verfügung. 

Unternehmenskonzept

Das zum Verkauf stehende Unternehmen gehört zu den wenigen Ausnahmen in Deutschland, die auch Privatkunden mit Produkten des englischen Hauptlieferanten beliefern dürfen. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt werden Direktanfragen aus Deutschland beim Hersteller direkt an das zum Verkauf stehende Unternehmen zur Bearbeitung weitergeleitet, was sich in den wachsenden Umsatz- und Gewinnzahlen im vergangenen Geschäftsjahr und den weiter steigenden Zahlen des aktuellen Geschäftsjahres wiederspiegelt. Das Unternehmen verfügt zudem über Sonderkonditionen im Einkauf. Die Gründung einer UG zur Gewährleistung der Übergabe der exklusiven Lieferverträge und verhandelten Sonderkonditionen mit den Hauptlieferanten  an eine/n Nachfolger/in ist vorgesehen. Zudem ist der Unternehmensname als Wort- und Textmarke geschützt, so dass ein Nachfolger auf das gute Renomée des Unternehmens in der Branche zurückgreifen kann.

Der Warenbezug erfolgt direkt über die deutsche Tochtergesellschaft des Herstellers. Der B2B-Bereich wird hierbei direkt von den Herstellern ab Werk beliefert, so dass aktuell lediglich ein kleines Lager (35-40 m²) für den Unternehmensbetrieb benötigt wird. Der Versand im B2C-Bereich erfolgt derzeit in der Regel von Montag bis Freitag durch einen Mitarbeiter oder den Unternehmer selbst. 

Aktuell wird das Unternehmen weitgehend durch den Unternehmensgründer und -inhaber mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von rund 40 Stunden betrieben. Die Arbeitszeiten sind flexibel gestaltbar. Der Onlinehandel ist nicht an den derzeitigen Standort des Unternehmens gebunden und kann flexibel umverlegt werden. Der Direktkundenvertrieb kann in ein bestehendes Konzept integriert und/oder ausgelagert und personell vor Ort besetzt werden. Der aktuelle Unternehmensinhaber ist gerne bereit, einem/r Nachfolger/in bei der Evaluation diverser Möglichkeiten beratend zur Seite zu stehen.

Potenzial und Unternehmensbewertung

Durch die Diversifikation am Markt, die gleichzeitige Spezialisierung und Kostenoptimierung hat das Unternehmen Alleinstellungsmerkmale in der Branche. So ist das Unternehmen beispielsweise aktuell um circa 10 % im Einkauf besser aufgestellt als die Mitbewerberschaft und bekommt aktiv Kunden durch die Hersteller vermittelt. Das Unternehmen genießt einen Marktvorteil durch das beste Preis-/Leistungsverhältnis und die Tatsache, dass es sich als erstes Unternehmen in Deutschland in diesem Segment etablieren konnte. In Deutschland existiert nur ein weiterer Mitbewerber, der für den Vertrieb der Hersteller autorisiert ist, der jedoch nicht über die Sonderkonditionen des zu verkaufenden Unternehmens verfügt und daher ein abweichendes Preis-/Leistungsprofil aufweist.

Durch eine elaborierte Marketing- und Vertriebsstrategie sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich sowie Kenntnisse des Marktes und einer entsprechenden Zusammenstellung des Produktsortiments (Fokus auf eine gewisse Einzigartigkeit und Exklusivität) hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren eine positive Geschäftsentwicklung mit guten Wachstumsraten und einer stabilen Kundenbindung erreicht. Die aktuellen Entwicklungen und das Wachstum im ersten Quartal 2021 stützen die Prognose für eine weiterhin wachsende Geschäftsentwicklung für das laufende Geschäftsjahr und die Zukunft generell. Der Verkäufer wünscht daher einen Verkaufspreis auf Basis des EBITDA 2021 sowie eines Multiples in Höhe von 3,9. Fällt das real erwirtschaftete, normalisierte EBITDA 2021 (Einnahmenüberschuss nach Eigenentnahme des Unternehmers) höher oder geringer aus als die erwarteten 70.513 aus, wird der Kaufpreis durch eine earn-out Komponente angepasst.

Das Potenzial für die Zukunft ist groß. Das Unternehmen ist bereits mit dem geeigneten Sortiment und den richtigen Kontakten ausgestattet und treibt seine Expansion gezielt voran. Ein/e Nachfolger/in kann hier unmittelbar anknüpfen und dem langjährigen Branchenwissen des bisherigen Inhabers profitieren. Um das Potenzial vollständig ausschöpfen zu können, rät der Unternehmensinhaber zu einem forcierten Auf- und Ausbau der Personalstruktur.  Um die Expansion des Unternehmens forciert vorantreiben zu können, empfiehlt der derzeitige Inhaber den Einsatz von einem Team von 2-3 Personen, die sich die Akquise und den Vertrieb, den Marketingbereich sowie die Instandhaltung und Ausbau des Onlinevertriebs (inkl. Shopwartung) aufteilen. Grundsätzlich kann hierbei auch bedarfsorientiert auf Agenturen und Freelancer zurückgegriffen werden.

Die bereits begonnene Erweiterung im Bereich des Online-Marketings kann durch eine/n Nachfolger/in weiter verfolgt und ausgebaut werden. Aktuell steht das Unternehmen in Verhandlungen über ein Werbebanner mit "Hello Fresh" und "My Müsli". YouTube-Werbung wurde ebenfalls bereits geschaltet. In Zusammenarbeit mit einer spezialisierten Agentur erfolgt aktuell eine Optimierung der Kosten für Google Ads als Haupttrafficquelle. 

Einmal im Quartal erhalten die B2C-Kunden des Unternehmens einen Newsletter mit Produktinformationen, Neuheiten im Sortiment und Angebotsaktionen (z.B. Osteraktion). Im B2B-Bereich wurde dies bislang (noch) nicht etabliert.

Das Unternehmen verfügt neben seinem eigenen Internetauftritt über einen Instagramm- und einen Facebook-Auftritt. Der Social Media-Bereich, ggf. in Kombination mit ausgewählten Angebotsaktionen, ist ausbaufähig und bietet (ggf. in Kooperation mit einer qualifizierten Agentur, die den Social Media-Bereich betreut) ein zusätzliches deutliches Potenzial, die Umsätze weiter florieren zu lassen und Neukunden sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich für das Unternehmen zu akquieren.

Potenzial liegt zudem in einer Erweiterung des Produktsortiments, das sich auf Wunsch umfangreich erweitern lässt. Es lassen sich hierbei Synergieeffekte mit anderen gastronomischen Unternehmen herstellen und realisieren. Auch im Ausbau des Vertriebs mit Gastronomiebedarfsartikeln wie Servietten, Kerzen, Einwegverpackungsmaterial und Einwegbestecke für den außerhäuslichen Verzehr liegt großes Potenzial. Hier besteht ein regelmäßiger Bedarf. Zum aktuellen Zeitpunkt bestehen bereits Kundenverträge mit gebundenen Artikeln, bei denen Kunden Nachbefüllungen und Ersatzteile über das Unternehmen beziehen müssen. Ein Ausbau in diesem Bereich kann ein stabiles Standbein mit großer unternehmerischer Planungssicherheit darstellen. 

Bislang verfügte das Unternehmen noch nicht über einen Amazon-Shop. Mit dem Aufbau eines Amazon-Shops wurde aktuell begonnen. Hier liegt neben der mehrsprachigen Aufsetzung des eigenen Onlineshops und Internetauftrittes (insbesondere in englischer Sprache) ein großes Potenzial für weitere Umsatzsteigerungen. Der Hauptkundenkreis befindet sich derzeit in Deutschland. Es erfolgen jedoch bereits auch schon zum jetzigen Zeitpunkt Bestellungen aus dem europäischen Ausland, hier aber zumeist über Ebay, da die Shops und die Prozesserklärungen hier in der Landessprache verfügbar sind. Das europäische Ausland stellt einen großen, bislang wenig erschlossenen Absatzmarkt für das Unternehmen dar. Durch entsprechende Adaptationen (Mehrsprachigkeit des Onlineshops) und einen Ausbau der Vermarktung kann das europäische Ausland ebenfalls als Absatzmarkt sowohl bei Gewerbekunden als auch bei Privatkunden erschlossen und ausgebaut werden.

Der aktuelle Inhaber ist gerne bereit, alle Aspekte des Unternehmensausbaus beratend zu begleiten und eine/n Nachfolger/in bei der Einfindung in das bestehende Unternehmenskonzept und Netzwerk zu unterstützen.

Mit dem Kauf des Unternehmens erhält ein/e Nachfolger/in ein lukratives und etabliertes Geschäftsmodell mit Alleinstellungsmerkmalen und Marktvorteilen, das in den vergangenen Geschäftsjahren zu Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnen konnte und das darüber hinaus noch sehr viel Wachstumspotenzial sowie große unternehmerische Freiheit bietet und die Ausschöpfung von Synergieeffekten erlaubt. Es bestehen exklusive Lieferantenverträge mit Sonderkonditionen sowie ein ausgeprägter Kundenstamm mit stabiler Kundenbindung - sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich. Abzugeben sind darüber hinaus sämtliche Warenbestände im Wert von rund 45.000 €.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Unternehmensbetrieb

Durch die Diversifikation am Markt und die gleichzeitige Spezialisierung konnte das Unternehmen selbst in Zeiten der Corona-Pandemie ein signifikantes Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnen. Das Unternehmen zeigte während der Pandemie im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr ein starkes Wachstum im Privatkundenbereich. Darüber hinaus konnte das Unternehmen durch die Anpassung und Erweiterung des Produktsortiments an die branchenspezifischen Erfordernisse im Zuge der Pandemiesituation auch im gewerblichen Bereich stabile Umsätze verzeichnen.  Es ist davon auszugehen, dass nach Wiedereröffnung der Gastronomie im B2B-Bereich eine große Nachfrage erfolgen wird. Bereits im Januar 2021 stiegen die Anfragen aus dem gewerblichen Bereich der Gastronomie.

So hatte das Unternehmen während der Pandemie sein Portfolio um den Verkauf von Einwegverpackungen und Einwegbesteck sowie sonstige gastronomische Verbrauchsartikel und pandemiespezifische Produkte (zunächst Textil-Masken, dann medizinische und FFP2-Masken) erweitert. Der To-Go-Bereich sowie das pandemiespezifische Produktsortiment wurden während der Pandemie durch den Unternehmensinhaber systematisch ausgebaut und bietet durch gebundene Artikel auch in Pandemie-Zeiten und unter Lock-Down-Bedingungen eine ausgeprägte Planungssicherheit im gastronomischen B2B-Bereich. Es erfolgt eine stetige Anpassung des Sortiments an die branchenspezifischen Erfordernisse im Umgang mit der Pandemie-Situation sowie an die aktuell gültigen gesetzlichen Bestimmungen. Das Portfolio soll nun unter Anderem um den Vertrieb von Corona-Schnelltests erweitert werden. Die pandemiespezifischen Produkte befinden sich in Lagerhaltung und ermöglichen im Bedarfsfall einen schnellen Versand ohne Wartezeit an den Kunden.

Insbesondere bei dem stabil wachsenden B2C-Bereich des Unternehmens im Onlinebereich ist nicht mit negativen Auswirkungen der Pandemie zu rechnen. Es ist viel eher davon auszugehen, dass sich die positive Geschäftsentwicklung weiter fortsetzen wird. Durch Markt- und branchenspezifische Bedarfsanalysen kann auch der B2B-Bereich unabhängig von der Pandemie-Situation weiter ausgebaut werden. Spätestens im Anschluss an die Lock-Down-Bedingungen ist hier von einer Normalisierung und ggf einer erhöhten Nachfrage auszugehen. 

Dokumente

Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • BWA der Personengesellschaft 2018 (verschlüsselt)

    BWA der Personengesellschaft 2018 (verschlüsselt)

  • BWA der GmbH 2019 (verschlüsselt)

    BWA der GmbH 2019 (verschlüsselt)

  • BWA der Personengesellschaft 2019 (verschlüsselt)

    BWA der Personengesellschaft 2019 (verschlüsselt)

  • BWA der Personengesellschaft 2020 (verschlüsselt)

    BWA der Personengesellschaft 2020 (verschlüsselt)

  • BWA Januar 2021 (verschlüsselt)

    BWA Januar 2021 (verschlüsselt)


Sonstige Dokumente
  • Kundenstatistik 2020

    Kundenstatistik 2020

  • Unternehmensbewertung, Kalkulation

    Unternehmensbewertung, Kalkulation

  • Inventurliste Februar 2021

    Inventurliste Februar 2021

Ihr zuständiger Ansprechpartner

Dr. Isabell Ofer Analyst für Unternehmensnachfolge

  • Festnetznummer: 0211 41746194
  • Handynummer: 01579 2480994
  • Telefax: 089 215373076
  • E-Mail:
  • Rückrufservice: